Home

Wir über uns

Vitalpflaster

Anwendungen

Fußreflexzonen

Reflexzonen

Wettbewerb

Kontakt

»Links

Impressum


 





Santastic® Vitalpflaster

 

Wir weisen audrücklich darauf hin, daß wir für die Inhalte und Richtigkeit der hier aufgeführten links keine Verantwortung übernehmen können. Sollte ein link nicht funktionieren freuen wir uns gern über eine Rückmeldung. Ebenso nehmen wir gern Ihren link auf. Die dargestellten links sind einfach interessante Seiten, die wir gefunden haben, Partner, Bekannte, Menschen mit ähnlichen Interessen oder dienen dazu, daß man uns ebenso im Internet findet. Wir freuen uns, wenn die Informationen für Sie von Nutzen sind. Feedback jederzeit willkommen.Zunächst einmal ein Experiment und bizarres Phänomen: durch Verlinken der Seite <a href='http://weberberg.de/miserable-failure.html' target='_blank'>miserable-failure </a ist es einigen gelungen, diese Seite mit einem völlig anderen Thema in Verbindung zu bringen. Schauen Sie selbst.

Links zu Partnerseiten:

Santastic-Vitalpflaster
chi-enterprise entwickelt hochwertige, naturreine Produkte und Spezialitäten, die die Ganzheit von Körper, Geist und Seele anspricht.
Die Produkte unterstützen den Menschen im Gefühl der Fülle, vermitteln Leichtigkeit und ganzheitliche Harmonisierung.

Teilen Sie die Freude für natürlich exklusive Produkte mit uns!

Santastic-Vitalpflaster

 

Pedi-Lex
OSIM OS-8000 Pedilex® ist eines der weltweit ersten Produkte, das Ihre Waden, Knöchel und Füße gleichzeitig massiert . Mit einer dreifachen Rundum-Massage bietet dieses Produkt eine Massage-Erfahrung, die ihresgleichen sucht. Lassen Sie sich verwöhnen - in den eigenen vier Wänden.

 

http://www.Goldkosmetic.de

 

http://www.ticketpoint.de/

 

private Krankenversicherung

Unter einer privaten Krankenversicherung (PKV) versteht man eine Absicherung bei den privatrechtlich arrangierenden Versicherungsunternehmen gegen Kosten, die auf Grund von Unfällen oder anderen Krankheitsfällen hervorgerufen werden.
Darunter versteht man aber auch die Gesamtheit aller Versicherungsunternehmen, die eben eine derartige Versicherung annoncieren. Jedoch müssen Sie differenzierte Forderungen erfüllen, um diese Leistung zu beantragen. Der Vertragsabschluss ist von Alter, Gesundheitszustand, Geschlecht sowie Einkommen und Beruf abhängig.
In Deutschland besitzen etwa 10,5 % der Bevölkerung eine private Krankenversicherung.

 

http://www.berufsunfaehigkeit.com/

Um sich im Berufsleben und für seine Zukunft absichern zu wollen, sollte jeder Berufstätige eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben. Dieses trifft insbesondere bei handwerklichen oder körperlich sehr belastenden Berufen zu. Die Gefahr dass nach aktiven 10 - 20 Jahren im Berufsleben der Körper Schwachstellen aufweist und man nicht in der Lage ist seinen bisherigen Beruf auszuüben, man aber auch zu jung ist um in Rente zugehen, ist jederzeit gegeben. Um diesem Risiko und auch eventuelle finanzielle Problem aus dem Weg zu gehen, empfiehlt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

 

Jeder Mensch lebt von Geburt an mit Versicherungen. Selbst wenn man sich dessen noch nicht bewusst ist, besitzt man bereits eine Versicherung in Form einer Krankenversicherung. Jegliche Art von Versicherung wird uns durch unser Leben begleiten. In jungen Jahren wird von Seiten der Eltern meist eine Haftpflichtversicherung, eine Zusatz-Unfallversicherung und noch vieles mehr abgeschlossen. Im hohen Alter schließt sich der Kreis in dem ältere Menschen ihr Leben abgesichert haben mit einer Zusatz-Rentenversicherung bis hin zur Sterbeversicherung.

 

Jeder Bundesbürger besitzt eine Krankenversicherung. Man unterscheidet hier zwischen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen und dem Versicherungsgeber. Die Wahl bei welchem Versicherungsgeber man versichert ist, steht einem offen. In speziellen Fällen wird diese Wahl durch die Art des Berufes oder der Einkommensgrenze eingeschränkt. Auch die Art der Versicherung ob gesetzlich- oder privatversichert richtet sich nach bestimmten Kriterien. Grob umfassen kann man es damit, dass alle Beschäftigten, Schüler und Studenten sowie familienversicherte Pflichtversicherte der gesetzlichen und alle anderen Personengruppen der privaten Krankenversicherung angehörden. Nähere Auskünfte sollte man sich allerdings direkt bei dem gewählten Versicherungsgeber einholen.